Hohe-Zinsen.net

Hohe-Zinsen.net

Festgeld- und Tagesgeldkonten in der Übersicht

Hohe-Zinsen.net RSS Feed
 
 
 
 

Festgeldanlagen bei der Bank of Scotland

Wer eine wirklich sichere Geldanlage mit hoher Verzinsung sucht, für den ist Festgeld bei der Bank of Scotland genau richtig. Attraktivste Zinsen und größtmögliche Sicherheit sind für dieses schottische Bankhaus eine Selbstverständlichkeit. Die Bank of Scotland zählt zu den ältesten Kreditinstituten Europas, sie wurde bereits im Jahre 1695 gegründet und ist heute Mitglied der bedeutenden Lloyds Banking Group. Die Bank of Scotland war einer der Vorreiter des online Banking. Ihre Erfahrungen im Bereich Internet Sicherheit, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit kommen nun auch deutschen Kunden zugute, die bei dieser Bank eine Anlage tätigen möchten.

Die Bank of Scotland kann für Festgeld auch deswegen sehr hohe Zinsen bieten, weil sie in Deutschland als reine Internet Bank tätig ist. Ihre Kunden können sie bequem über Telefon, Post und Internet erreichen, so ist überall und jederzeit komfortables Homebanking möglich. Die Bank of Scotland unterhält allerdings kein kostspieliges Filialnetz: Das ist auch nicht erforderlich, weil in Deutschland nur leicht verständliche und handhabbare Standardprodukte angeboten werden.
Zu diesen zählt auch das Festgeld: Ein bestimmter Betrag wird für eine genau definierte Zeit zu einem fixen Zinssatz fest angelegt. Im Gegensatz zum Tagesgeld ist Festgeld nicht jederzeit kündbar, dafür sind die Zinsen für diese Anlage in der Regel auch höher. Und wenn, zum Beispiel in einem Notfall wie die dringend erforderliche Neuanschaffung eines PKWs, dennoch vorzeitig über das Geld verfügt werden muss, kann selbstverständlich auch das Festgeld gekündigt werden.

Dann muss der Kunde allerdings Zinsverluste hinnehmen. Niemand muss sich bei der Bank of Scotland Gedanken um die Sicherheit seiner Geldanlagen machen. Auch wenn die Bank of Scotland nicht Mitglied im Deutschen Einlagensicherungsfonds ist, sind sämtliche Sparereinlagen geschützt. Und zwar durch das britische Pendant, den Einlagensicherungsfonds FSCS (Financial Services Compensation Scheme. Er kommt im Krisenfall wie die deutsche Einlagensicherung bei Ausfall der Bank of Scotland auf und erstattet bis zu 100 Prozent der Anlagen. So ist Festgeld bei der Bank of Scotland nicht nur eine sehr rentable, sondern auch sehr sichere Angelegenheit.


kommentieren

Kategorien

Top Suchbegriffe


Tagesgeld Vergleich

Beliebte Arikel